glaubt ihr daran ?

Deine Frage

das das christentum eigentlich von einer frau geführt werden sollte und das jesus verheiratet war ( siehe sakrileg von dan brown ) ich bin überzeugt davon das die welt eigentlich von einer frau von dem göttlich weiblichen geführt werden sollte und es die hexen verfolgung nur gab weil die ( männer ) angst hatten vor der stärke der frau

Antworten

  1. Ja daran glaube ich.
    Die Glaubensrichtung (Die Kirche) wie sie Heute besteht ist schliesslich von einigen Kirchenoberhäuptern (ich glaube das war das Konzil von Nizäa im Jahr 325) festgelegt worden um Streitereien zu vermeiden und die gesamte Macht auf eine Kirche zu vereinen. Jesus predigte das Gott in Jedem in uns ist und das Liebe der Schlüssel zum "Himmel" sei. Die Kirche machte daraus die Teilung zwischen Mensch, der nur als Vorstufe auf der Erde wandelt und nur durch den Glauben an Gott in den "Himmel" (in das Paradies) kommt und Kirche als Gottes Institution. Als Drohung für Nichtgläubige sollte man in die Hölle kommen.

    Ich denke ferner das die meisten Jünger allen voran Petrus die Macht übernehmen wollte und Jesus Nachfolger werden wollte obwohl dafür Maria Magdalena Jesus Gefährtin vorgesehen war. Der Verrat wurde dann Jesus treusten Anhänger Judas in die Schuhe geschoben.

    @ lord…
    Die Bibel wie wir sie kennen könnte ebenso das älteste Buch eines "drittklassigen Action-Schreiberlings" sein. Ist alles eine Glaubenfrage.

  2. So ist es

    Amen

  3. Die Damen mögen weiter die Schicksalsfäden spinnen, so wird das Leben wenigstens nicht vorhersehbar.
    Doch das Rampenlicht dem Odin überlassen, wie im wirklichen Leben auch.
  4. Glaub was du willst, Hauptsache es ist nicht fiktiv.
  5. Dan Brown halte ich auch nicht für seriös, aber wenn du das Thema mit etwas besserer Literatur vertiefen möchtest, empfehle ich dir z.B. Bücher von Heide
    Göttner-Abendroth.
    Wenn man es schafft, sich in das schwierige (weil ungewohnte)Thema reinzufinden ist es spannender als jeder Dan Brown.
  6. Ach bitte, nun also wirklich. Theologische Diskussionen auf der Grundlage eines profanen Prosa(mach)werks aus der Feder eines drittklassigen Action-Schreiberlings? Und der Dieter doziert demnächst über Bach, oder wie weit wollen wir noch sinken?
  7. Ich glaube daran, dass Gott eher weiblich ist als männlich…. Aber das meinst du ja nicht. Ich denke, dass es schon richtig war, dass das Christentum von einem Mann angeführt wurde, weil man wahrscheinlich früher eher einem Mann sowas waghalsiges zugehört hätte als einer Frau.
    Das Jesus verheitatet gewesen soll bin ich mir nicht sicher. Aber da er ja schon um die 30 Jahre alt war bis er gestorben ist und früher üblich war früh und überhaupt zu heiraten, denke ich, dass es möglich sein kann. Vielleicht wurde es ja in der Bibel nur nicht erwähnt, weil sie meinten es sei nicht relevant gewesen.
    Früher wurden wirklich Frauen hauptsächlich als Hexen verbrannt, weil sie klug und eigenständig waren. Männer hatten früher angst vor starken Frauen und haben die Hexerei nur als Vorwand genutzt.

    Nachtrag:
    Ich muss noch dazuschreiben. Ich mag Dan Brown nicht. Sein Bücher sind ein scheiß

  8. (((((((o:Nein, kein Wort!:o))))))))))

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.