Ist das die Sache wert?

Deine Frage

Einseitige Erblindung unter Vardenafil (Levitra®) (Aus der UAW-Datenbank)

Vardenafil (Levitra®) gehört zusammen mit Sildenafil (Viagra®) und Tadalafil (Cialis®) zur Gruppe der Phosphodiesterase-5-Hemmer und ist zugelassen zur Behandlung der erektilen Dysfunktion. Der AkdÄ wurde über einen 68-jährigen Patienten berichtet, der über zwei Wochen sporadisch fünfmal Vardenafil eingenommen hatte. Gleichzeitig erhielt er das Antimykotikum Terbinafin (Lamisil®). Nach der fünften Einnahme kam es zu einer kompletten Erblindung des linken Auges.

Antworten

  1. Das gibt es….
    aber nur bei Vorschäden.
    Egal welcher Art.
    Ob Augen, andere Organe des Körpers…
    Man sollte schon gesund sein, wenn man sowas nimmt.
    Was hat es auch für einen Zweck, wenn ein Stück Fleisch
    nutzlos in der Luft herumsteht, wenn der komplette Mann kaum
    stehen kann.
    Nun gut, für körperlich eingeschränkte (Rollstuhl, Lähmungen etc.)
    reicht eine erfahrene Frau, die schon mit dem "oft über Stunden Gestähltem" was anfangen kann.
    Was aber, wenn sie nur flach auf dem Rücken liegt und er kann sich
    nicht rühren?

    Übrigens kommt es auch bei Rauchern oft zu Nebenwirkungen.
    Selbst bei einem Lasereingriff an den Augen, kann sich
    die Sehkraft nach einiger Zeit mehr verschlechtern,als vorher….

  2. 42
  3. nein,für mich wäre die sache das nicht wert.
  4. Zuviel Medikamente sind ebend nicht gut , wer es natürlich nichtmehr kann sollte es lassen oder man muss ebend das Risiko in Kauf nehmen .
    Fair ist es nicht aber so alt wird ja nicht mal jeder Mensch .
  5. wie meine großmutter schon sagte …. wer sex macht wird blind

    gegenfrage eine frau und ein impotenter mann auf einer einsamen insel mit diesen medis – wäre es die sache nicht wert?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.