Ist das tatsächlich so…deiner Meinung nach (s.D.) ?

Deine Frage

„Toleranz ist der Verdacht, daß der andere Recht hat.“

Kurt Tucholsky

Antworten

  1. NEIN !
    Toleranz basiert im Grunde auf dem Wissen, das der andere aus seiner Sicht, mit seinen Erfahrungen und seinen Möglichkeiten selbst verständlich das Recht hat, so zu Sein wie er ist und dies zu vertreten.

    Davon unberührt ist die oberflächlich ignorierende Gleichgültigkeit, die allzuoft als Toleranz mißverstanden, ja manchmal, besonders im politischen Umfeld sogar als wortlose Zustimmung gewertet wird, aber genau betrachtet nur verständnislose Unberührtheit, müdes Desinteresse oder ohnmächtiges treiben-lassen ist.
    LG Jo

  2. Tucholsky hat aber ein sehr einengendes Statement dazu geäußert, denn es könnten verschiedene Varianten zur Erklärung führen.
    Toleranz könnte bedeuten:
    1. Den anderen Menschen nicht in seiner Meinung zu unterdrücken, obwohl bis dato besseres Wissen vorhanden ist.
    2. Eine vorgestellte Gedankenvariante selbst noch nicht durchdacht zu haben.
    3. Einen anderen Menschen in seiner Denk- und Redensart respektiert.
    4. Ebenso könnte es eine Duldung sein, die von Großzügigkeit herrührt.
    5. Das ein Vorbringender aus jugendlichem Ungestüm unbedachte Aussagen tätigt.

    Ich könnte es noch weiter ausführen, aber diese Beispiele könnten wohl ausreichen.
    Recht wegen tolerantem Verhalten zu haben wäre noch weiter philosophisch erörterunsgwert, aber es könnte als eine Möglichkeit einbezogen werden – aber nicht grundsätzlich!

  3. Vielleicht ein wenig zugespitzt, vielleicht eher "…dass der andere Recht haben könnte."
  4. Solange das auf Gegenseitigkeit beruht, denke ich, könnte Kurt Tucholsky recht haben.
    Ist die Gegenseitigkeit beendet, dann gibts auch keine Toleranz mehr.
  5. Bei genauerem Überlegen – ja – und ich würde ja Tucholsky sowieso nie widersprechen – bloss was seinen Hundehass angeht^^

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.