Kreislauf Probleme mindern?

Deine Frage

Hey ,habe vor kurzen schon eine frage zu dem thema gestellt und da haben mir viele gesagt ich sollte doch zum arzt gehen.Und das habe ich des öfteren getan und nach einer blutabnahme etc. konnte bis jetzt leider nix fest gestellt werden.und zwar habe ich seit c.a über 1 Monat von heute auf morgen extreme kreislauf probleme die ich seit den 1. tag so ziemlich jeden tag habe.mir ist dauernt extrem schwindelig , so das ich sehr oft angst habe ohnmächtig oder sonst was zu werden.hat jemand selber schon solche erfahrungen gemacht und kann mir erklären wie man dies mindern kann oder woran die kreislauf probleme gelegen haben?bin erst 17 jahre und denke das dies in dem alter ziemlich ungewöhnlich ist ?danke für jede antwort

Gruß Niklas

Antworten

  1. Hey! Es gibt da verschiedene Möglichkeien, die du in Betracht ziehen könntest:

    – Schwindel etc. durch Innenohrprobleme, Gleichgewichssinn ist evtl. gestört – schon abgeklärt?
    auch beim Neurologen gewesen?

    – leidest du unter extremem Stress, Belastungen, Veränderungen?

    – trinkst du genügend?

    – Diabetis – schon abgeklärt?

    – schläfst du genügend?

    – Blutdruck o.k.?

    Alles Gute, T.

  2. Ich selbst hatte in der Pubertät auch oft Kreislaufprobleme, bei mir wurde dies vom niedrigen Blutdruck verursacht. Geholfen hat mir regelmäßiger Sport, da der Körper und das Herz trainiert wird auf bestimmten Situationen wie Stress oder schwüles, heißes Wetter besser zu reagieren. Falls dein Arzt sonstige körperliche Krankheiten ausschließen kann, freue dich. Ein niedriger Blutdruck hat ein grossen Vorteil, deine gesamten Gefäße (Venen und Arterien) werden sehr geschont und "leiern" nicht so sehr aus wie es z.B. bei zu hohen Blutdruck der Fall ist.
  3. Niedriger Blutdruck.
    In der Schilddrüse: Hypothyreose.
    In der der Nebennierenrinde: Nebennierenrindeninsuffizienz

    Folgen einer Hypotonie sind Müdigkeit, Schwäche, Schwindel, Ohnmachtsneigung und Bewusstlosigkeit. Diese Symptome resultieren aus einer Minderdurchblutung des Gehirns mit sauerstoffreichem Blut.

    Eine Therapie ist nur bei Beschwerden indiziert und erfolgt durch physikalische Maßnahmen wie Sport, Gymnastik und Wechselduschen, eine Umstellung der Ernährung, kochsalzreiche Mahlzeiten mit vermehrter Flüssigkeitszufuhr.

  4. Sport, Futtern, Sex, Chillen.
  5. Viel frische luft, morgens paar minuten kalt duschen, die unterarme unter kaltes wasser halten, evtl. eine aspirin nehmen, sport machen mal joggen gehen, weniger rauchen, mittagsschläfchen halten ;););) das alles mal ausprobieren , wenns nciht hilft , dann wirklich zum arzt gehen 😉
    LG Alex und gute besserung 😉
  6. Eingebildete Krankheiten enden auch manchmal tödlich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.