Meine Mutter schreit mich ständig an. Was soll ich bloß tun ?

Deine Frage

Hallo

Ich habe ein großes Problem.
Schon seitdem ich mich errinern kann, hat meine Mutter mich immer angeschriehen und oft auch geschlagen und mit Gegenständen beschmissen.
Richtig brutal.
Und ihr kennt ja die sogenannte selbsterfüllende Prophezeiung. Wenn man jemanden anständig behandelt und respektiert, ihm gut zuredet und an das Gute in ihm glaubt und fördert kommt auch meistens viel Gutes zurück. Und beim Gegenteil kommt viel Schlechtes zurück.
Nun habe ich das immer wieder bestätigt bekommen.
Zwar habe ich ein festes Potenzial, kann vielleicht nicht über ein bestimmtes Level aber ich habe gemerkt dass wenn die Leute, jemand, eine Gruppe oder ein Team gut zu mir ist, werde ich auch fast immer erfolgreich und gebe den viel Gutes zurück.
Andersherum wenn ich gemobbt oder diskriminiert, schikaniert oder erniedrigt werde, versage ich oder werde krank, bin demoralisiert und mache eigentlich alles falsch. Klar.

Und meine Mutter hat schon immer unverhältnismäßige Gewalt gegen mich angewendet.
Schon bei Kleinigkeiten, bei Nichtigkeiten.
Repression, Repression, Repression.
Die härteste Repression. Lautes, teilweise STUNDENLANGES Anschreien, Fluchen, Beleidigen.
Oh man. Öffentliche Bloßstellungen. Wie oft hat sie mich angeschriehen. 10.000 Mal vielleicht.
Ihre aggressiven, beleidigenden Worte treffen wie Geschosse auf mich ein. Dass Worte verletzen können wie Schläge, Tritte oder Ohrfeigen steht außer Frage. Es sind linguistische Messer mit denen sie jedes Mal auf mich einsticht wie in Trance, sie tobt wie ein Berserker, sie wütet wie die Axt im Walde.
Ich bin dann jedes Mal völlig demoralisiert, bin fix und fertig, paralysiert und verzweifelt, hatte schon oft Selbstmordgedanken. Sie lässt ihren ganzen Frust, ihren ganzen Zorn, ihren ganzen Hass an mir aus.
Wenn ich mich wehre, eskaliert die Gewalt nur. Sie schmeißt mit Sachen auf mich droht damit mich komplett raus zu schmeißen oder schmeißt mich raus.
Es ist unvorstellbar ungerecht aber was soll ich tun ?
Ich habe einen schweren Stand. Habe keinen Job, bin nicht wirklich gesund, bin arm und sozial weitgehend isoliert.
Wenn man ganz unten ist ist man praktisch ohnmächtig.
Wenn man trotzdem einen Aufstand probt wird der Aufstand gnadenlos niedergeschlagen. Man muss sich leider alle Schikanen gefallen lassen wenn man arm ist.

Es hat keinen Sinn zur Polizei zu gehen, ich möchte ja auch nicht dass meine Mutter bestraft wird, sie hat es im Leben auch nicht leicht gehabt.
Doch wenn sie mich menschenwürdig behandelt hätte, wäre es sicher ganz sicher anders gekommen.
Ich hätte ihr viel zurück geben können. Ich wäre erfolgreich gewesen.
Ich wäre glücklich gewesen. Es ist die reinste Hölle.
Ständig BESTRAFT, BESTRAFT, BESTRAFT zu werden und wenn ich mich gerade von der letzten STRAFE erholt habe, kommt gleich die nächste STRAFE.
Was denkt sie sich dabei ?
Das kann doch nichts bringen.
Ständiges Strafen, ununterbrochene, unverhältnismäßige, brutale Repression macht einen Menschen seelisch und gesundheitlich kaputt.

Was kann ich denn überhaupt tun ?

Antworten

  1. Johann, dir kann hier keiner helfen. Wir kennen deine genaue Situation nicht, wissen nicht, wie alt du bist und wie deine Lebensumstände im Allgemeinen sind. Ich kann dir nur raten, dass du dich an eine Jugendberatungsstelle in deinem näheren Umfeld wendest. Meistens bieten die Diakonie oder pro familia o.ä. eine kostenlose Beratung für junge Menschen in problematischen Situationen an – auch, wenn du schon volljährig bist. Du musst dir Hilfe holen, sonst gehst du kaputt. Alternativ kannst du auch erstmal mit den Leuten von der Telefonseelsorge sprechen:
    0800/111 0 111 oder 0800/111 0 222
    Der Anruf ist kostenlos.
    Wenn du dazu noch Fragen hast, kannst du mir gerne eine Mail schicken.
    Alles Gute!
  2. es gibt auch familienberatung. schau mal in die gelben seiten deiner stadt und rufe dort einfach mal an und schildere deine situation. da wärst du vielleicht besser beraten als hier. das ist eine sache, die kann nur mit deiner mutter und dir geklärt werden.
    ansonsten kannst du auch in betreutes wohnen gehen.
    bleib ruhig, sachlich, auch wenn es schwer fällt.
    hast du denn in deinem persönlichen umfeld niemanden, dem du dich anvertrauen kannst?
  3. Halte durch.Ich kenne das zu gut…Gesprâche werden nichts nützen,denn vielleicht fällt Ihr gar nicht auf was sie da macht?Es iat Normalton für sie.Effektiv wäre wenn du einen eurer Ausseinandersetzungen filmst und es Ihr bacher teigst und offen übet deine Gefühle sprichst
  4. ich möchte ja auch nicht dass meine Mutter bestraft wird, sie hat es im Leben auch nicht leicht gehabt.
    du bist die sozialarbeiterin fuer deine mutter

    sie ist zu recht sauer

    wenn du aufhoerst deine mutter zu beglucken sondern tochter bist
    werdet ihr gluecklich sein zusammen

    uebrerlege was es bringt die mutter mit vorwuerfen zu ueberziehen
    #

  5. Guten Abend

    Ich bin sehr gern bereit Sie als Anwalt zu Beraten.

    Ich erwarte ihre Mail

    renewolfgangbackhaus@yahoo.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.