US-Wirtschaftsembargo gegen Kuba. Fluch o. Segen ???

Deine Frage

Kein Mc Donald, kein Burger King, keine Coca Cola, keine Marlboro etc etc.
Ist das ein Fluch, entgeht denen was oder sollten die Kubaner froh sein, daß Sie kein Mc Würg (sorry an alle Liebhaber) in sich reinstopfen brauchen ?

Antworten

  1. Sie können froh sein, dass sie
    diesen Dreck nicht haben.
    Das Embargo betrifft aber
    auch andere Sachen, die sie
    gut gebrauchen könnten.
    Aber da hilft ja dann Hugo aus
    Venezuela. Und das finde
    ich gut. Kuba muss nicht US-Bundesstaat
    werden
    .
  2. naja, die alten verhältnisse vor castro mit über 70% analfabeten waren wirklich nicht erstrebenswert.
    ich halte das embargo für eine schlimme sache, die schlimmes leid hervorgebracht hat.
    aber immer noch besser als die rückkehr der alten machthaber, die kuba ausgebeutet haben und die einwohner wie sklaven gehalten haben.
  3. Fluch für die Kubaner. Mit Embargos kann man langfristig nichts erreichen, auch wenn man der Weltpolizist ist.
  4. Diese damals getroffene Entscheidung ist zur heutigen Zeit nicht mehr zu vertreten. Aber hat die Welt schon mal erleben dürfen das die USA auch nur eine ihrer getroffenen Entscheidungen für Falsch angesehen hat um diese dann zu korrigieren.
    Für mich ganz klar für Kuba ein Fluch!
  5. eindeutig segen, möchte auch in kuba sein
  6. Das ist eben der Preis fuer den Sozialismus, keine
    Freiheit mehr und der Diktator ist eines der reichsten
    Maenner der Welt, also ein Segen fuer Kuba

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.