Was tun bei Weißheitszahnschmerzen?

Deine Frage

Hi, ich habe ziemlich Zahnschmerzen bzw. drücken…mein oberer rechter Weißheitszahn drückt wie wild dass meine Backe schon ganz taub wird und mir selbst schon ganz komisch wird…des geht bis aufs Ohr, hab da schon die ganze Zeit so nen komischen Druck…
War heut beim Zahnarzt und der sagte dass die Weißheitszähne aufjedenfall raus müssen, aber er will mit unten anfangen…
Ich hab aber so panische Angst davor…weil mir is immer viel schwindlig und ich hab Angst dass ich während dem Eingriff ohnmächtig werde…hat irgendwer irgendwelche Mittel dass ich ruhiger werde? oder was soll ich eurer Meinung nach tun?
Bin immer schnell in Panik und laufe vor solchen Eingriffen immer davon oder schiebe sie vor mir rum vor lauter Angst…aber ich weiß ja selbst dass es besser wäre wenn sie raus kommen würde, aber ich kann mich aus Angst nicht überwinden…bin ziemlich unglücklich…wegen den Zahnschmerzen und wegen dem vielen Schwindel…bitte um Hilfe ;((((
Grüßle Sassi

Antworten

  1. Das selbe war bei meiner Cousine auch!!!
    Sie hatte auch mega viel Angst. Als sie die dann rausbekommen hat,war es ihr dann peinlich das sie davor so viel Angst hatte.!
    Denn die Zähne wurden betäubt und sie hat nichts gespürt.
    Jetzt geht es ihr schon viel besser,und sie ist froh das sie es gemacht hat.
  2. Alle raus, und Du hast Deine Ruhe. So war es bei mir auch.

    Auf keinen Fall würde ich sie aber von einen Zahnarzt ziehen lassen, sondern lieber mit Überweisung zum Kieferchirurgen.

    Habe alle 4 draußen, erst die oberen zwei und dann die unteren zwei.

    Man braucht auch keine Angst zu haben, man kann bereits vorn an der Anmeldung der Schwester sagen das man aufgeregt ist und ein bisschen Angst hat.

    Habe ich gemacht und sie hat mir einen Löffel mit ein paar Tropfen drauf gegeben – danach war mir alles egal.

    Ich habe jeweils zwei mit örtlicher Betäubung – keine Vollnarkose – gezogen bekommen, die unteren zwei werden vernäht, ist aber auch nicht schlimm.

    Das ganze hat mit Gabe der Spritzen und der kurzen Wartezeit insgesamt 10 Minuten gedauert. Deshalb lohnt sich eine Vollnarkose nicht.
    Mein Fahrer im Wartezimmer wollte es sich gerade gemütlich machen, da stand ich schon vor ihm.

    Dann hatte ich natürlich Angst vor dem Ziehen der Fäden, weil man sich verrückt macht wenn man im Internet so einiges liest.

    Und weißte was war, rein garnichts. Es war voll im Wartezimmer, sodass die Schwester von der Anmeldung mir die Fäden zog und der Arzt durch das Zimmer huschte und nochmal schnell hineinschaute.
    Ich habe garnichts gemerkt, kein ziepen, nichts.

    Wenn Du schön kühlst, wird es oben überhauptnicht anschwellen.
    Unten hingegen hatte ich eine dicke Backe, wahrscheinlich weil unten genäht wurde.
    Nach der Behandlung hatte ich nur minimale Schmerzen die mit den entsprechenden Tabletten super auszuhalten waren.

    Zwei Tage später bin ich sogar zum Familien-Bowlen gegangen.

    MfG

  3. Hallo Sassi,

    vorweg ein kleiner Tip von mir: Lass dich hier bitte nicht verrückt machen, bezüglich Schmerzen bei der Nachbehandlung etc.! Absoluter Schwachsinn! Hab 3 Jahre beim Zahnarzt gearbeitet und glaub mir, so schlimm ist das mit Sicherheit nicht!

    Was du aber vorweg tun kannst: Kauf dir in der Apotheke ne Chlorhexamedspülung bzw. -gel, das beugt bei kommenden Weisheitszähnen Entzündungen vor. Falls bereits eine Entzündung bestehen sollte (wovon ich ausgehe bei deiner Schilderung) lass dir AB verschreiben, am besten Amoxicillin N1 (1-0-1). Bei einer akuten Entzündung auf KEINEN FALL ziehen lassen!!!!!

    Wegen dem Schwindel: Ist ziemlich untypisch bei Zahnschmerzen. Vllt. bei Gelegenheit mal zum HNO/Neurologen gehen!

    Von mir ist übrigens auch schon einer draußen und ich schwöre, es war nix dabei, obwohl er noch im Zahnfleisch impaktiert war und ergo rausoperiert wurde…sicher bist du leicht geschwollen, aber mein Gott, das geht vorbei!

    Also liebe Sassi, bitte keine Angst haben! Wird schon! Drück dir die Daumen!

    vlg

  4. Ich habe auch immer panische Angst davor zum Zahnarzt zu gehen und sei es nur zur Kontrolle.
    Das Gute ist wenn du Zahnschmerzen hast und reißen gehst es kann nur besser werden. WEnn du die Spritze bekommen hast spürst du nichts mehr. Auch die Einstichstelle kannst du dir vorher betäuben lassen..dann spürst du auch da nichts mehr.
  5. Vorab – Du hast mein vollstes Mitgefühl! Ich hatte auch ziemliche Schmerzen, als es soweit war.

    Aber das gute (wenn man das so nennen kann) – wenn Du schon Schmerzen hast, wächst der Zahn schon. Dann wird er einfach rausoperriert bzw. gezogen und gut ist. Wenn der noch nicht wächst und noch im Knochen liegt, ist die Prozedur des Entfernens Dein kleinsten Problem (glaube mir). Denn die Nachbehandlung ist viel schlimmer.

    Wenn es Dich tröstet – die Schmerzen werden schlimmer und Du wirst einfach nur froh sein, wenn endlich jemand etwas tut, damit Du sie los wirst. Das geht nun mal nur über Entfernen.

    Ansonsten lasse Dir bis zu Deinem Termin "Dolomo" verschreiben. Das ist ein starkes Schmerzmittel auf Tag und Nacht abgestimmt (Tag = weiße Tabletten, Nacht = blaue Tabletten). Zur Beruhigung vielleicht etwas Baldrian, allerdings braucht der etwas bis er wirkt.

    Nur Mut – das schaffst Du. Dann bist Du die Schmerzen los.

    Gute Besserung!

  6. Zum Zahnarzt gehen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.