Wie kann ich mich „unter Druck“ setzen? ?

Deine Frage

Ok, klingt komisch, aber ich bin ein ganz ruhiger und gelassener Mensch. (OK, ich glaub aber nicht, dass ich bekifft rüberkomme- ich nehme keine Drogen ; )

Naja, jedenfalls brauche ich zu fast allen Angelegenheiten einen Tritt in den Hintern. (Jetzt nicht wortwörtlich auffassen…)

Meine Mutter hat mich schon zum Arzt geschleppt. Ok, mir wurde Blut abgenommen. Bin zwar Ohnmächtig geworden, aber wenigstens weiß ich, dass ich gesund bin (das wusst ich auch schon davor…)

Kann ich mich irgendwie "unter Strom" setzten? Mein Chemielehrer, der hat´s drauf: Angst machen. Mir gefällt seine Hetze. Da lernt man wenigstens- ob man will, oder nicht. Allein schon wegen dem schlechten Gewissen. ^^

Funktioniert das auch, wenn man sich selbst sozusagen motivieren will? Ich meine jetzt nicht nur das lernen. Sondern auch andere Dinge, die noch erledigt werden müssen.

ohne pillen, versteht sich. Oder bin ich ein Fall für´s galileo Mystery Team?

ok, ich sag zu oft ok.

Antworten

  1. So wie der Mensch denkt, so handelt er – oder sie.
    So ist er oder sie.

    Doch Du bist nicht bestimmt zu funktionieren.
    Du bist vom Schöpfer zur Freiheit und zur Freude, zum
    Vergnügtsein aus reinem Herzen berufen.

    Der Mensch ist Chemie.
    Es hat eine Ursache, wieso Du Deine Antriebskraft mangelhaft empfindest.
    Du bist bestimmt kein Einzelfall.
    Menschen lernen durch Menschen.
    Die Telefonseelsorge ist kompetent in allen menschlichen Nöten eine
    fachgerechte Hilfe zu vermitteln.
    Es hat Selbsthilfegruppen, die unter fachlicher Anleitung Lernfortschritte erleben.
    Menschen lernen durch Menschen.
    Es sind auch nicht alle Menschen gleichen Alters gleich stark.
    Es will gekernt sein, Grenzen wahr zu nehmen und zu akzeptieren.
    Probiere doch aus:

    Kompetente ehrenamtliche Fachleute unter:

    www.telefonseelsorge.de
    Auf den Internetseiten finden Sie
    im Inhaltsverzeichnis am linken Seitenrand Stichworte
    zu Informationen über unsere Arbeit

    oder

    gebührenfrei

    0800-1110111 oder 0800-1110222

  2. Dieser sogenannte fehlende Motivationsantrieb kann psychische wie auch physische Ursachen haben, für die Du eventuell gar nicht verantwortlich bist.
    Da mein Neffe ein Scheidungskind und ein Frühchen war, konnte dieser Aufgrund einer erst viel zu spät diagnostizierten Stoffwechselstörung mittels Medikamenten einen einigermassen korrekten Schulabschluss hinlegen. Geblieben ist eine spezielle Aggressivität und Antriebslosigkeit, welche er wohl bis zum Lebensende haben wird. An diesem Beispiel wird deutlich, wie wichtig die Verantwortung der Eltern schon in den ersten 9 Monaten vor der Geburt ist. Die nachfolgenden 7 Jahre prägen die Kinder am stärksten. Wenn dann dort etwas schiefgeht, ist es im späteren Leben kaum mehr reparabel.
  3. Wenn die Chemie stimmt geht fast alles. Anfangren sollte man mit einer Liste: " Was geht von selber, was geht nie?" Dann sollte man sich erst mal auf die Dinge beschränken die automatisch gehen, nach Liste eben. Man wird feststellen, daß man dau auch einiges gerne verbessern wird. Dann sucht man sich einen Punkt aus, der nie geht und veruscht diesen zu erledigen. USW.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.