Wie werde ich meine Angst vor 8-erbahnen los?

Deine Frage

ich hab schreckliche angst vor achterbahnen. als wir letztes jahr im freizeitpark mit unserer klasse waren. hat unser begleitlehrer mich die ganze zeit dazu überredet die "lächerliche" achterbahn zu fahren. denn die 8erbahn war eigentlich noch harmlos im gegensatz zu den anderen.
unser lehrer hat gemeint dass ich ihm die ohren vollkreischen darf dass der neben mir sitzt und dass es total spaß macht wenn man einmal gefahren ist. schließlich hat er mich dann doch dazu überredet und ich bin nach über 2-3 stunden betteln – auch wenn mit absoluter panik – gefahren. aber so größere achterbahnen trau ich mich einfach nicht.

so wie im europapark. wo's achterbahnen gibt mit dem gefühl vom freien fall. und eine spaßbremse oder so will ich ja auch nicht sein.
wie überwinde ich meiene angst davor?

Antworten

  1. Ich finde das ganz schön blöd von Deinem Lehrer. Man soll niemanden zu Etwas überreden was der nicht mag und tolerant sein. Man muss ja im Leben keine Achterbahnen fahren, und wer sich den Spaß verderben lassen bloß weil ein anderer damit ein Problem hat, der ist ein Hirsch. Ich verrat Dir ein Geheimnis: ich habe tierische Hoehenangst, kann weder Achterbahn fahren noch auf einen Aussichtsturm. Habe ich oder meine Freunde deshalb weniger Spaß im Leben? Nein, haben wir nicht.
  2. Achterbahn fahren ist nicht wichtig. UNd wenn es Dir keinen Spaß macht, dann lasse es einfach.
  3. hey

    Ich war scho oft im Europapark und im Phantasialand und ich musste mich als ich 13 war auch erst überwinden Achterbahnen wie die Silverstar zu fahren!
    Es ist nicht schlimm wenn du angst vor achterbahnen hast!Das ist ja auch was ganz normales!

    Wenn du das nächste mal im EP bist dann fange einfach mit den kleinen Sachen an und steigerst dich dann!Dann gewöhnst du dich schonmal an das Achterbahn fahren und dann ist die größte und schnellste auch nicht mehr so schlimm!

    LG

  4. Du bist also mitgefahren? Wie wars denn als du ausgestiegen bist? Wenns nicht "dein Ding" war, dann lass es einfach. Wenn es im nachhinein Spaß gemacht hat, dann fahr die "kleine" Achterbahn doch noch mal – irgendwann wirst du dann unbedingt in größere Bahnen wollen. Und wenn nicht ist es doch auch nicht schlimm oder? Ich kenne auch Leute mit Höhenangst die bei so was lieber am Boden bleiben – ist doch auch völlig in Ordnung. Achterbahnfahren soll Spaß machen und ist keine Pflicht.
  5. Also zuerst mal zu dem Lehrer:
    Wenn ich Deine Mutter wäre, dann wäre ich jetzt gleich zum Rektor gefahren und hätte dem einmal gründlich meine Meinung gesagt und darauf bestanden, dass das unglaubliche Verhalten des Lehrers Konsequenzen hat. Was für Möchtegern-Pädagogen habt ihr denn da an der Schule? Der Lehrer ist eine absolute Null!

    Ich wurde auch einmal zum Achterbahnfahren gezwungen. Fand das nicht toll und kann der Sache nichts abgewinnen. Na und? Es gibt andere Dinge, die mir mehr Spaß machen! Wäre doch übel, wenn uns allen nur bestimmte Dinge gefallen würden – und wenn uns allen bestimmte Dinge gefallen *müssten*!

    Wenn dich also die Achterbahn nicht reizt, dann sei halt cool. Du kannst ja als Cheerleader unten stehen, vielleicht Fotos machen?!

  6. Ich würde sagen du magst einfach keine Achterbahnen und damit schluss, aber du kannst ja Achterbahnsimulator fahren vieleicht hilft das 🙂
  7. Fahren und fahren und erneut fahren, aber wenn du wirklich davor Angst hast, dann wirst du die nie wirklich los, du schaffst es bloß sie einzudämmen.

    gruß
    Franky

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.