Wieso fragt Jesus in der Bibel: "Für wen haltet ihr mich?" ?

Deine Frage

Was ist der tiefere, versteckte Sinn in dieser Frage? Er hätte ja auch fragen können, „wer bin ich?“ oder sogar ‚“was denkt ihr, für wen ich mich halte?“, wieso aber macht er es auf diese Weise?

Antworten

  1. Ich hab den Eindruck, Du kennst den tieferen versteckten Sinn; und wieso soll ich raten, wenn Du es schon weißt. Spann uns nicht auf die Folter und verrat ihn uns.
  2. Da sagte Jesus zu den Jüngern: Ihr aber, für wen haltet ihr mich?
    Simon Petrus antwortete: Du bist der Messias, der Sohn des lebendigen Gottes!
  3. Also:
    Wer Jesus ist, weiß Er ja selbst. Das braucht Er nicht zu fragen.
    Dein zweiter "Vorschlag" macht einen ganz anderen Sinn, weil er einen inneren Abstand aufzeigt, wie beim "Selbstoffenbarungsohr" in der Psychologie.
    Der andere ist nicht mit einbezogen.
    Jesus möchte aber wissen, wie die anderen wirklich über Ihn denken! Also nichts auswendig gelerntes, sondern eine ehrliche Antwort.
    Wenn die Gläubigen nur meinen, Jesus hielte Sich selbst für den Messias, bringt das doch gar nichts, weil sie als Jünger es vielleicht nicht glauben. Jesus ist es aber wichtig, ob Seine Jünger an Ihn als Messias glauben.
    Nur dann kann Er sie für Sein Reich einsetzen.
  4. Bis zu Jesu Tod sind es nur noch neun oder zehn Monate, und er sorgt sich um seine Jünger. Viele folgen ihm schon nicht mehr nach. Andere sind offensichtlich verwirrt und enttäuscht, weil er die Versuche des Volkes, ihn zum König zu machen, zurückweist und weil er seinen Feinden, die ihn herausfordern möchten, kein Zeichen vom Himmel als Bestätigung für sein Königtum gibt. Was glauben die Jünger, wer er ist? Als sie dorthin kommen, wo Jesus betet, fragt er sie: „Was sagen die Menschen, wer ich sei?“

    „Einige sagen: Johannes der Täufer“, erwidern sie, „andere: Elia, noch andere: Jeremia oder einer der Propheten.“ Ja, die Leute meinen, Jesus sei einer dieser Männer und sei nun von den Toten auferstanden!

    „Ihr aber, was sagt ihr, wer ich sei?“ fragt Jesus.

    Petrus antwortet sofort: „Du bist der Christus, der Sohn des lebendigen Gottes.“

    Jesus wollte einfach nur wissen, ob seine Apostel wirklich wissen, dass er der Sohn Gottes ist und ihn nicht auch für irgendjemanden anders halten.
    Das war keine Fangfrage oder eine Frage, die er stellte weil er eine Identitätskriese hatte.

  5. damit provoziert er die apostel und sie fallen drauf rein und beleidigen ihn
    deswegen kommt dann die leidensankuendigung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.