Zucker als Nahrungsmittel ?

Deine Frage

Ich selbst nehme pro Tag sehr wenig Zucker zu mir, denn ich mag Zucker nicht so sehr. Ich trinke z.B. mein Leben lang Kaffee und Tee ohne Zucker. Obst mag ich nicht leiden, weil es süß schmeckt.
Der fehlende Zucker im Körper, denke ich, hilft den Knochen und schützt die Zähne.
Aber man kann durch zu wenig Blutzucker auch ohnmächtig werden.
Dann wird es durch "Phlebo" (tropfenweise) vom Arzt zugeführt.
Ich weiß auch, dass die Einnahme von Zucker vor Sportleistungen nützlich ist, weil Zucker sofort in die Muskeln übergeht.
Also: wieviel Zucker pro Tag ist nützlich und wieviel ist gefährlich?

Antworten

  1. Du musst überhaupt keinen Zucker zu Dir nehmen, da der Körper in der Lage ist, Stärke (z.B. in Getreideprodukten und Kartoffeln enthalten) in Zucker umzuwandeln.

    Wieviel Zucker nützlich ist lässt sich pauschal nicht beantworten, da die individuellen Ernährungsgewohnheiten, die körperliche Betätigung und die jeweilige Konstitution eine wichtige Rolle spielen. Aber wie schon gesagt, der Körper hat keinen Mindestbedarf an Zucker.

  2. ich habe in einer Studie gelesen, das das Gehirn stündlich 6 Gramm
    benötigt.

    Dazu habe ich mich gefragt; wenn Menschen ( wie in dem Fall Du),oder bei einer Diät
    wenig Zucker zu sich nehmen, woher nimmt Körper (Hirn) dann benötigten Zucker?

    Und…wie auch bei Deiner Frage…was passiert wenn dem Körper zuwenig Zucker zugeführt wird?

    Ich habe nun auch noch keine Antwort gefunden…aber es interessiert mich sehr, da 24 x 6 Gramm = einen Bedarf von 144Gramm Zucker täglich bedeuten würde.
    Und bei einer Diät die immer ja auch Reduzierung der Aufnahme von Kohlehydrathen bedeutet…was passiert dann
    im Hirn?

  3. Jedes Nahrungsmittel hat einen glykämischen Index, der zeigt wie viel "Zucker" darin enthalten ist. Zucker sind auch Kohlenhydrate. Bratkartoffeln, Weissbrot und Bier haben beispielsweise einen sehr hohen glykämischen Index. Der Körper holt sich den Zucker wie er ihn braucht – das hängt ganz vom Grundumsatz, sportlicher Betätigung usw ab. Man kann eigentlich nur zu viel Zucker zu sich nehmen ;-)) – ausser man ist magersüchtig ;-))

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.